Umwelt

Öko Spülmittel fürs Geschirr – mein Tipp für euch

Frisch aus der Spülmaschine: Mein Geschirr, das mit Öko Spülmittel gereinigt wurde.

Geschirr aus der Spülmaschine – so klappt’s auch mit dem Nachbarn

Essensreste an den Tellern, Schlieren an den Gläsern: Ich reinige mein Geschirr mit Öko Spülmittel!

Endlich! Ich habe den perfekten Tipp für euch. So nämlich klappt’s auch mit dem Öko-Nachbarn: Stellt euch vor, ihr sitzt mit eurem veganen Bio Fair Trade Abendessen auf dem Balkon, in der einen Hand die biologisch wertvolle Bambus-Gabel, in der anderen eine Tasse Kräutertee. Ihr genießt guten Gewissens so vor euch hin, als ihr auf einmal den frisch hinzugezogenen Nachbarn die Straße entlang laufen seht.

Von der Arbeit in seinem Gemüsegarten hat er braungebrannte, muskulöse Arme, in der Hand hält er einen grünen Smoothie. Ihr seid kurz davor, ihm lüstern zuzurufen: „ Hey, Süßer! Bock auf nen Getreidekaffee?“ Und glücklich, denkt ihr daran, dass ihr in der Fair Trade Nachttischschublade noch eine Packung vegane Kondome habt.

Oh Nein! Das Geschirr ist sauber

Doch bevor ihr zum ethisch korrekten Flirten ansetzen könnt, fällt euer Blick auf das Geschirr vor euch: Eine strahlend saubere Tasse, an deren Wände euer Kräutertee verzweifelt versucht, seine Farbe zu pinseln. Auf dem Shabby Chic Balkontisch eine Schale, die aussah wie frisch aus der Fabrik, bevor ihr euer Kokosmilch-Curry hineinrieseln lassen habt.

Also nee, mit solchem Geschirr klappt das nicht mit dem Öko-Nachbarn! Was soll der denn denken? Dass ihr irgendwelche hocheffektiven Chemiekeulen für die Reinigung im Geschirrspüler benutzt? Das wäre tragisch! Aber er hätte recht. Gebt es doch zu. Es ist höchste Zeit, dass ihr euch vom Hygienewahn verabschiedet, den die Gesellschaft euch verordnet hat. Macht es wie ich!

Ich benutze seit Kurzem endlich absolutes Öko Spülmittel, um mein Geschirr in der Spülmaschine zu reinigen. Das arbeitet mit der Kraft der Zitrone. Ökiger geht’s nicht. Und das beste: Wenn die Spülmaschine fertig ist, hängen an den meisten Teilen noch die Spuren meiner vergangenen Mahlzeiten. Da kann garantiert niemand auf die Idee kommen, ich würde konventionelles Geschirrspülmittel benutzen.

Außerdem garantiert diese Methode ein völlig neues kulinarisches Genusserlebnis. Erst wenn sich die Aromen der Mahlzeiten von vorvorgestern mit dem frisch Gekochten vermischen, entsteht ein Gericht, das die nötige Spannung auf den Gaumen bringt, um unvergessen zu bleiben. Aber Vorsicht an alle Veganer: Falls die Reste schon laufen können, sind sie nicht mehr vegan.

Noch ökiger: Geschirr mit Speichel reinigen

Ich überlege übrigens derzeit, mein Geschirr noch ökologisch wertvoller zu reinigen. Wozu die Spülmaschine anschmeißen und literweise Wasser verbrauchen, wenn ich die Teller auch einfach ablecken kann? Reinigung mit Speichel ist ja das natürlichste der Welt. Katzen sorgen so für ihre Körperhygiene und zahlreiche Muttertiere schlecken ihre Babys nach der Geburt sauber. Sie alle können doch gar nicht irren.

Und wenn der Nachbar euch nach ein paar gelungen Dates küsst, wird er sagen: „Hmm, schmeckst du gut. Ganz vertraut.“ So also klappt’s auch mit dem Nachbarn. Jetzt müsst ihr nur noch aufpassen, dass er nicht mit eurem frisch sauber geschleckten Lieblingsteller durchbrennt.

Öko Spülmittel fürs Geschirr – mein Tipp für euch
Bewerte diesen Beitrag

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    *

    Was sagst Du dazu?

    Jetzt kommentieren!